Diese Webseite verwendet Cookies. Durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser können Sie die Setzung von Cookies dauerhaft unterbinden. Nähere Informationen zur Verwendung und Weitergabe der Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
LOGIN  |   https://www.shear-test.com https://www.shear-test.de  |  
Google Übersetzer:
Messservice: Fließfähikeit von Pulvern und Schüttgütern

Einfluss der Schüttgutfeuchte

Je nach Packungsdichte der Schüttgutpartikel haben unterschiedlichste Mechanismen einen mehr oder minder starken Einfluss auf die Partikelbindungen und somit auf das Verhalten von Schüttgüter. Einflussgrößen wie Partikelform, Partikeloberfläche, Van-der-Waals-Kräfte, elektrostatische-, magnetische Kräfte, usw. bestimmen in unterschiedlichen Ausmaß das Verhalten von Schüttgütern. Die entstehende Summe der Wechselwirkungen bestimmt die Kräfteverteilung und Fließfähigkeit des Schüttgutes. Manche diese Größen lassen sich zwar einzeln bestimmen, doch lässt sich daraus nicht direkt das Verhalten eines Schüttgutes ableiten. Gerade deshalb, werden Schertests benötigt, wobei der gesamte Einfluss dieser Wechselwirkungen bei unterschiedlichen Packungsdichten / Konsolidierungsspannungen gemessen werden kann.

Neben der Korngröße und -verteilung, welche einen direkten Einfluss auf die Kontaktflächen zwischen den Partikeln hat, ist es auch gerade die Feuchtigkeit die einen großen Einfluss auf die Haftkräfte zwischen den Partikeln, aber auch zwischen Partikeln und Wandoberfläche haben kann. Feuchtigkeit kann Feuchtigkeitsbrücken zwischen den Partikeln bilden und somit die Fließfähigkeit positiv als auch negativ beeinflussen. Insbesondere beim Fließen des Schüttgutes, wobei der Abstand zwischen den Partikeln größer wird und somit der Einfluss der andern Feldkräfte abnimmt, hat die Schüttgutfeuchte noch entscheidenden Einfluss.

Da die Feuchtigkeit im Produktionsprozess oder Jahreszeitlich oftmals Schwankungen unterlegen ist, sollte der Einfluss auf die Fließfähigkeit bestimmt werden. Dabei sollte der Einfluss der Feuchtigkeit sowohl bei der Messung der inneren Reibung als auch bei der Wandreibung gemessen werden.

  • Messungen des Fließortes [YL] bei unterschiedlicher Schüttgutfeuchte
  • Messungen der Wandreibung [WF] bei unterschiedllicher Schüttgutfeuchte
  • Messungen der Schüttgutfeuchte [MO]

 

Online-Auswertung zum Vergleich von Schüttgutparameter:
(jeweils nur eine Messung des Fließorts bei drei Konsolidierungsspannungen und Messung der Wandreibung über den gleichen Spannungsbereich, verbunden mit Bestimmung der Schüttgutfeuchte)

Vergleich der Fließfähigkeit einer Probe mit unterschiedlicher Schüttgutfeuchtigkeit

 

Schüttgutanalyse Messungen und Auswertungen von physikalischen Eigenschaften von Pulvern und Schüttgütern Fließort Schüttgutfeuchte