Info@shear-test.de  |   http://www.shear-test.com http://www.shear-test.de  |  
Google Übersetzer:
Online-Formular ausfüllen
und unverbindliches
Angebot erhalten

Senden Sie uns Ihre Probe zu
Nach wenigen Tagen, erhalten
Sie die Zugangsdaten zum
abrufen Ihrer Ergebnisse

Berichte und Auswertungen
anpassen, speicher und drucken

Unsicher bei der Auswahl der geeigneten Messungen?Hier Fragebogen ausfüllen!
oder Kontaktieren Sie uns einach: Info@shear-test.de oder über das Kontaktformular

Abhängig von Ihrer Anwendung, müssen für die Messungen, der Bereich der Konsolidierungsspannung/Referenzspannung bzw. Hauptspannung (σr, σ1) ausgewählt werden.
Hier finden Sie einige Auswahlhilfen und/oder alternativ können Sie die Messungen selber in der unten stehenden Tabelle festlegen.

Welche Messungen benötige ich für eine Siloberechnung?!

  • 3 Messungen des Fließortes (YL) bei unterschiedlichen Referenzspannungen σr,
  • 1 Messung der Wandreibung (WF),
  • 1 Messung der Kompressionsdichte (DE).
Empfohlen:
  • Messung der Schüttgutfeuchte
  • Testmessung auf Zeitverfestigung
Hier können Sie die Referenzspannungen für die Messungen Ihres Silos abschätzen »

oder

⇒ Beispiel einer Messreihe zur Siloanalyse

Wie kann ich die Unterschiede in der Fließfähigkeit von Schüttgütern untersuchen?!

Durch Messung des Fließortes (YL) der verschiedenen Proben bei gleicher Referenzspannung σr.

Vorzugsweise beim selben Druck, der in Ihrem Prozess auftritt. Oftmals wird auch eine Referenzspannung von 50 gf/cm² zum Vergleich und Klassifizierung verwendet.

Anzahl der Schüttgüter:
σr = gf/cm²

Wie wird die Zeitverfestigung gemessen?!

Schüttgüter können bei Lagerung im unbewegtem Zustand (wenn sie dabei nicht geschert werden) sich Zeitverfestigen. Zeitverfestigungen können durch...

  • Ein Fließort (YL) (fünf-Punkt-Messung) bei σr ohne Zeitverfestigung

  • + weiter Fließorte (YL) (ein-Punkt-Messungen) mit Zeitkonsolidierung bei der selben Referenzspannung σr,
    (nach 30 Minuten, 60 Minuten, ... , 6 Stunden, 12 Stunden, ... , 24 Stunden, 48 Stunden, ..., etc.)

Schüttgutfeuchte!

Die Schüttgutfeuchte hat Einfluss auf die Fließfähigkeit. Wir empfehlen daher, die Feuchtigkeit der Proben immer mit bestimmen zu lassen.

⇒ Beispiel einer Messreihe zur Bestimmung des Einflusses der Feuchtigkeit

Ist Ihr neues Schüttgut für das existierende Silo geeignet?

Wählen Sie die gleichen Messungen wie für die Siloberechnung (siehe Oben) und verhindern Sie dadurch ungewollte Brückenbildung, Überlastung, etc.

Hier können Sie die Referenzspannungen für die Messungen Ihres Silos abschätzen »

Viele Möglichkeiten,
eine Lösung!

SHEAR-TEST


Bei Fragen zum auswählen der Messungen kontaktieren Sie uns einfach:
+49 (201) 50226003
oder
Info@shear-test.de

ANGEBOT MESSUNGEN

 

Materialprobe 1: 
Materialprobe 2: 
 
MESSUNG DES FLIESORTES (YL) (Doppelbestimmung)
innere Reibung φi, Kohäsion, Hauptspannungen σ12, Druckfestigkeit σc, Fließfaktor, effektiver Reibungswinkel φe, etc., ... , Zeitverfestigung
Beispiel für: Beispiel Schertest [YL]
 Proben
 |  Anzahl Messungen
 |  |      Wiederholungen (Doppelbestimmung)
1
 x
2
YL at σr = 5 gf/cm², σN = (5, 4, 3, 2, 1) gf/cm²
1
 x
2
YL at σr = 10 gf/cm², σN = (10, 8, 6, 4, 2) gf/cm²
1
 x
2
YL at σr = 25 gf/cm², σN = (25, 20, 15, 10, 5) gf/cm²
1
 x
2
YL at σr = 50 gf/cm², σN = (50, 40, 30, 20, 10) gf/cm²
1
 x
2
YL at σr = 100 gf/cm², σN = (100, 80, 60, 40, 20) gf/cm²
1
 x
2
YL at σr = 150 gf/cm², σN = (150, 120, 90, 60, 30) gf/cm²
1
 x
2
YL at σr = 200 gf/cm², σN = (200, 160, 120, 80, 40) gf/cm²
1
 x
2
YL at σr = 250 gf/cm², σN = (250, 200, 150, 100, 50) gf/cm²
1
 x
1
YL at σr = gf/cm², σN = (,,,,,) gf/cm², tc =
 
( ≥ 3 YL bei unterschiedlichen σr ) = Fließfunktion ffc, FL Beispielauswertung Fließfunktion   inklusive
( ≥ 3 YL bei unterschiedlichen σr ) = Schüttgutdichte nach Verdichtung unter Scherung   inklusive
 
MESSUNG DER WANDREIBUNG (WF) (Doppelbestimmung) Beispiel einer Wandreibungsmessung
Haftreibung, Gleitreibung, φx, μ, ...
 Proben
 |  Anzahl Messungen
 |  |      Wiederholungen
 |  |     |      Wandreibungsmaterialien
1
 x
2
x
1
 WF at σ1 = ( 5, 10, 15, 20, 25 ) gf/cm²
1
 x
2
x
1
 WF at σ1 = ( 10, 20, 30, 40, 50 ) gf/cm²
1
 x
2
x
1
 WF at σ1 = ( 20, 40, 60, 80, 100 ) gf/cm²
1
 x
2
x
1
 WF at σ1 = ( 30, 60, 90, 120, 150 ) gf/cm²
1
 x
2
x
1
 WF at σ1 = ( 40, 80, 120, 160, 200 ) gf/cm²
1
 x
2
x
1
 WF at σ1 = ( 50, 100, 150, 200, 250 ) gf/cm²
      ST37 gewalzt, ST37 roh, ST37 geschliffen,
Edelstahl gewalzt, Edelstahl roh, Aluminium gewalzt,
PTFE, Teflon, Keramik, RHC 1000,
 
      Eigene Wandprobe 1, Eigene Wandprobe 2, Eigene Wandprobe 3,  
     

Damit wir Ihre Wandprobe nutzen können ist diese nach folgender Zeichnung vorzubereiten wall-friction-sample.pdf. Dabei handelt es sich um eine hexagonale Platte mit ca. 72 mm Kantenlänge und zwischen 2 bis 5 mm dick. Markieren sie die nicht-zu-benutzende Seite mit der Nummer und senden Sie uns diese mit Ihrer Proben zu.

 
         
 
MESSUNG DER EINAXIALEN KOMPRIMIERTEN SCHÜTTGUTDICHTE (DE) (Doppelbestimmung) Beispiel der Messung der Schüttgutdichte
Schüttdichte ρ0, Schüttgutdichte bei σ, Berechnung der Dichtefunktion, ...
 
 Proben
 |  Anzahl Messungen
 |  |      Wiederholungen
1
 x
2
DE at σ1 = ( 5, 10, 15, 20, 25 ) gf/cm²
1
 x
2
DE at σ1 = ( 10, 20, 30, 40, 50 ) gf/cm²
1
 x
2
DE at σ1 = ( 20, 40, 60, 80, 100 ) gf/cm²
1
 x
2
DE at σ1 = ( 30, 60, 90, 120, 150 ) gf/cm²
1
 x
2
DE at σ1 = ( 40, 80, 120, 160, 200 ) gf/cm²
1
 x
2
DE at σ1 = ( 50, 100, 150, 200, 250 ) gf/cm²
         
 
MESSUNG DER SCHÜTTGUTFEUCHTE (MO) (Doppelbestimmung) Beispiel der Messung der Schüttgutfeuchte
 
 Proben
 |  Anzahl Messungen
 |  |      Wiederholungen
1
 x
2
MO T=105°C, bis Gewichtskonstanz, Flammpunkt = °C
         
 
WEITERFÜHRENDE BERECHNUNGEN

 
( ≥ 3 YL ∧ WF ∧ DE ) = SILOBERECHNUNG
für rotationssymmetrische, axialsymmetrische und axialsymmetrische Silos mit konischem Trichter
Drücke im Siloschaft, Drücke im Trichter nach dem befüllen und nach der ausfließen, kritische Brückenbildung, Drücke auf das Austragsgerät, ...
  inklusive
         
TESTBEDINGUNGEN
         
Die Schertests werden auf Rotationsschergeräten durchgeführt, welche eine Partikelgröße bis zu 2mm zulassen. Für gewöhnlich führen wir fünf-Punkt-Messungen für Fließort, Wandreibung und Dichtemessung durch. Für jede Probenvorbereitung ist etwa 100ml Probenmaterial erforderlich.  
         
Geräteeinrichtung für neues Material, Endreinigung und Materialentsorgung  
         

Sicherheitsanforderungen für den sicheren Umbgang mit dem Schüttgut

Kennzeichnung nach GHS – Globally Harmonized System oder ähnlich bitte der Materiallieferung beilegen (benötigt)    
       
      = 1 x 10 Messungen = 1 x ca. 900 ml Probenmaterial erforderlich
       
 
 
         

 

LiveZilla Live Chat Software